Extraktion

Einschlüsse im Licht- und Energiekörper

 

Immer wieder richten andere Menschen starke Gefühle wie Hass, Neid, Eifersucht, Wut, Zorn oder ähnlich starke Gefühle auf uns. Diese können unter Umständen sich im Licht- und Energiekörper in Form von schwerer toxischer Energie manifestieren. Weitere Ursachen sind chronischer Missbrauch gegen sich selbst, negative Gefühle und negative Sprache gegen sich selbst, aber auch körperliche Verletzungen aus Unfällen oder Operationen. Diese schweren toxischen Energien zeigen sich dann entweder als eingedrungene Energien oder als eingedrungene Wesenheiten. Sie können die Ursache für viele physische oder psychische Probleme sein.

 

Kristallisierte Energien

 

Eingedrungene Energien können sich quasi kristallisiert im Körper festsetzen. Sie sind statischer Natur, das heißt sie bewegen sich in der Regel nicht. Der Grund für die Anwesenheit solcher Energien kann in einer persönlichen Affinität liegen. Das heißt, wir ziehen bestimmte Energien genauso zu uns wie wir auch bestimmte Menschen anziehen. Mögliche Symptome für diese kristallisierten Energien sind zum Beispiel

  • Unerklärliche Schmerzen oder Unwohlsein im physischen Körper
  • Körperliche Verletzungen, die nicht in erwarteter Weise heilen

Eingedrungene Wesenheiten

 

Eingedrungene Wesenheiten sind Geistwesen oder Teile davon, die diese Welt nicht oder nicht vollständig verlassen konnten. Diese Wesenheiten können aus der eigenen Ahnenreihe stammen, die Hilfe benötigen. Sie können auch aus eigenen früheren Leben sein, die durch bestimmte Umstände wieder wachgerufen wurden und weiterleben wollen. Es können aber auch völlig fremde Wesenheiten sein, die sich durch den physischen Körper eines Menschen Ausdruck verschaffen wollen. Auch hier spielt die persönliche Affinität eine große Rolle. Neben vollständigen Wesenheiten können auch energetische Teilaspekte wie Hass, Zorn, Eifersucht usw. auftreten. Allen gemeinsam ist die flüssige Natur dieser Energien. Sie sind meist mit dem zentralen Nervensystem verbunden, können sich jedoch durch den Körper bewegen. Mögliche Hinweise für diese Art von eingedrungener Energie können sein:

  • Depression
  • starke Stimmungsschwankungen
  • plötzliche Persönlichkeitsveränderungen
  • unkontrollierbare Sucht

Extraktionsprozess

 

Dieser Prozess dient dazu, die oben beschriebenen eingedrungene Energien wieder zu entfernen und falls erwünscht ins Lichtvolle zu führen. In Kombination mit dem Illuminationsprozess wird darüber hinaus auch die Affinität für diese bestimmte Art von Energie gelöscht, so dass Heilung stattfinden kann.

Ich biete in Einzelberatungen, als Wandlerin zwischen den Welten, dieses energetische Heilen auf Basis der schamanischen Heilkunst an. Solche Einzelsitzungen dauern in der Regel 1 bis 1,5 Stunden.

 

Rechtlicher Hinweis: Die schamanische Heilarbeit ersetzt keine schulmedizinischen Diagnosen und Behandlungen. Die Verantwortung für die eigene Person bleibt zu jeder Zeit bestehen.