Feuerritual

Feuer-Welt-Ritual: Wertschätzung für Mutter Erde, unsere Umgebung und für den Frieden

 

Laut den Mayas stehen wir inmitten der Zeit ohne Zeit, „Tiempo no Tiempo“, im Umbruch unserer globalen Gesellschaft und unserer Erde. Wir sehen das momentan verstärkt im Außen, in unserem Alltag, in vielen Ländern, in der Politik und in der Industrie. Unsere Wetterphänomene und unsere Erde zeigen das Ungleichgewicht, die Disharmonie und die Abwesenheit von Verständnis und Frieden. Wir sind verbunden mit allem was ist, mit Allem in der Natur und auch mit Allen untereinander. Alles ist beseelt, hat Lebensenergie und Schwingung. Das, was uns Mutter Erde momentan zeigt, findet auch in jedem einzelnen von uns statt. Vieles befindet sich in Aufruhr, Altes und Neues ringen miteinander. Und diese Trennlinie verläuft quer durch alle unsere Herzen. Wir werden in diesem Feuerritual ein interdimensionales und europäisches Ritual gestalten, mit der Bitte um Heilung, Leichtigkeit und Frieden. Hier in unseren Herzen, in Europa und in der Welt. Dabei werden wir ein kleines Opferpaket, das jeder selbst mitbringt, und frische Blumen dem Element Feuer und Erde spenden, wir werden eine Trommelmeditation machen, uns dabei mit dem Spirit des Lebens verbinden. Schließlich nehmen wir einen kleinen Kristall mit nach Hause, um diese Energie im eigenen Umfeld zu pflanzen (erhält jeder vor Ort).

 

Bitte mitbringen: 1 Stück Küchenrolle oder Serviette wie ein Päckchen oben zugebunden mit der eigenen individuellen Opfermischung. Das kann z. B. enthalten getrocknete Kräuter oder Gewürze wie Piment- oder Pfefferkörner, Zimtstange, Anis, Zutaten wie Reiskörner, Sesam, getrocknete Linsen, Sonnenblumenkerne etc., etwas Zucker oder Schokolade, Gummibärchen oder Smarties).